Rüdiger Wolff vertont große deutsche Lyrik

Das Album “Sündhaft blau” jetzt bei iTunes und Amazon bestellen. Überall im Handel erhältlich

Aktuelles

Neuerscheinung: "Sündhaft Blau" - Rüdiger Wolff singt Kästner, Busch und Tucholsky

Mit „Sündhaft blau“ ist Rüdiger Wolff ein Album gelungen, das vielfältig und ideenreich die Tradition der großen Liedermacher und Chansonisten aufgreift und sich mühelos durch verschiedene Musikstile wie Jazz, Ballade, Bossa-Nova und Tango bewegt.

Lesen Sie weitere Informationen zum neuen Album in der Diskografie.

Hier bei Amazon und iTunes bestellen.

Jetzt überall im Handel erhältlich.

Sündhaft Blau

Rüdiger Wolff im NDR Fernsehen und in der Presse

Am 5. Mai war Rüdiger Wolff bei der Sendung “Mein Nachmittag” im NDR zu Gast.
In der Mediathek des NDRs gibt es die Sendung Rüdiger – Deutscher Meister der Satire direkt hier online zum Ansehen.

Stellvertretend für viele weitere Rezensionen können Sie sich einen Pressebericht im Flensburger Tageblatt über Rüdiger Wolff runterladen:


Dieser Artikel erschien am 2. Mai 2015 in weiteren 31 Tageszeitungen mit einer Gesamtauflage von 380.000 Exemplaren.


Weiterhin erhältlich: Das Erich-Kästner-Album "Die Zeit fährt Auto".

Ein kleines Kunstwerk ist das Booklet: der bekannte Maler OLE WEST hat die vertonten Gedichte mit eigens für dieses Album geschaffenen Zeichnungen illustriert!

Jetzt bei Amazon oder bei iTunes bestellen.

Lesen Sie das genaue Tracklisting in der Diskografie.

Die Zeit fährt Auto

Biografie

Rüdiger Wolff wurde in Eckernförde geboren, wuchs in Flensburg auf und besuchte in Hamburg die Universität und das renommierte “Hamburgische Schauspielstudio”.
Er veröffentlichte bisher über 30 Singles und mehrere Alben und plazierte sich mit diversen Titeln wochenlang in den Airplay-Charts von Media Control.

Ganze Biografie

Programme

Die Liebe zur Musik unterstreichen die zahlreichen Konzerttourneen, mit denen Rüdiger Wolff jährlich mit eigener Band für volle Häuser sorgt. Besondere Publikumserfolge sind das Theodor-Storm-Programm “Dreizehn Lieder”, der Erich-Kästner-Abend “Die Zeit fährt Auto” sowie das Wilhelm-Busch- und das Tucholsky-Programm.

Alle Programme